„Himmel“ – Lukas H.

Seitdem du nicht mehr bist ist mein Himmel trist. Ich spüre bloß den Schmerz, der nun in meinem Herzen ist. Du bist nicht mehr da und ich nicht mehr vollkommen, denn mir wurde ein Teil meines Selbst genommen. Alle Farben verblassen zu grau, früher war unser Himmel mal blau…

Seitdem du nicht mehr bist, auch wenn die Sonne scheint, ist es für mich als ob der Himmel unaufhaltsam weint. Ohne dich fehlt mir der Sinn. Ohne dich weiß ich nicht wer ich wirklich bin. Ich bin zwar hier und lebe mein Leben, doch würde ich wirklich alles geben, um mit dir wieder den Himmel auf Erden zu erleben.

Wo immer du jetzt auch bist, ich hoffe du wirst auf mich warten, denn irgendwann im Himmel werden wir in unsere gemeinsame Zukunft starten.
Lukas H. (28, Linz)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s